Tuesday, August 15, 2017

Entstehungsprozess einer Bluse nach Maß

Diesmal kann ich etwas mehr von der Entstehung zeigen, wie eine Bluse geboren wird .

Для русскоязычных: информация этого поста содержится у меня в теме на сезоне здесь 

Diese Bluse ist nach dem gewöhnlichem Basisschnitt konstruiert. In meinem Fall ist es nach dem 10-Maße-System. Hier könnt ihr die Basis sehen.
Ich wollte eine Schnittabwandlung ausprobieren, die bei großem Busen empfohlen wird, um einerseits einen "Schlankmach-Effekt" hervorzurufen und andererseits, die Länge des Brustabnähers zu reduzieren.
Ein Teil des Abnähers geht in eine Teilungsnaht über und der restliche Teil geht zur Brustspitze.
Der Kragen wird zwar auf dem Schnitt modelliert, später aber wird er abgeschnitten.
Auch die Schulterabnäher habe ich zum Hals verlegt, um eine bessere Passform beim runden Rücken  zu erzielen.
Die erste Anprobe:

Bevor die Teile zugeschnitten werden, sollte die Bluse bestickt werden.
 
Nachdem die Bluse halb zusammen genäht war, mußte ich feststellen, dass die Stickerei einseitig viel zu wenig war. Es verlangt nach Fortsetzung.
Als nächste beginnt die Suche nach dem richtigen Muster und Lage  der zweiten Stickerei.
Damit ich eine schöne Belegkante bekomme, habe ich erst Gewebeeinlage mit dem Beleg rechts auf rechts zusammen genäht, dann umgedreht, geheftet und dann erst  gebügelt.
Auf diese Weise bekommt man einen schönen sauberen Abschnitt.

Um bessere Passform beim runden Rücken zu gewährleisten, hab ich den Schulterabnäher zum Hals verlegt. Es ist auch optisch schöner.
Halsausschnitt ist nach dem Trend etwas eckig rausgeschnitten.
 

Friday, July 21, 2017

Sucht-Schnitt Kimono13 für dick und dünn

Wenn ich es als Sucht bezeichne, damit übetreibe ich keinesfalls.
Wer mich kennt, der weiß, dass ich keine Wiederholungen mag. Aber bei diesem Schnitt werden alle dermassen süchtig, dass sie meistens nicht nur ein Top, sondern Zwei und gar Drei nähen.
Для русскоязычных: информация этого поста содержится у меня в теме на сезоне здесь и
здесь

Die Rede ist vom Viskosetop Kimono 13 aus der Ottobre 2/2016

Das Top ist sehr schnell zu nähen und hat eine hervorragende Passform.
Allerdings habe ich die Lage und manchmal die Größe der Abnäher bei allen, die das Top genäht haben, angepasst. Das sind aber individuelle Kleinigkeiten.

Das ist es auch das Besondere an diesem Top - der kleiner Abnäher (die Betonung liegt bei klein). Denn normalerweise werden Kimono-Ärmel-Tops ohne Abnäher gemacht. Das führt sehr häufig dazu, dass der überschüssige Stoff aus der Achsel sich zu einer Querfalte legt, was ich nicht leiden mag.
Die besten Ergebnisse erreicht man mit sehr weichen und leichten Stoffen.
Mein Top ist aus gewöhnlicher Viscose, Mama's Top ist aus Viscose Voile.

Bei meinem Top habe ich den Abschluß umgeschlagen, bei Mama's Top hab ich mit Schrägband  wie beim Halsausschnitt gearbeitet (leider kein  Foto )

 Für dünn


Für dick


Wednesday, July 19, 2017

Michou's "Mutter Teresa" - Kleid

Diesen Namen hat mein Mann dem Kleid gegeben, als er meine erste Anprobe in dem Kleid gesehen hat.
Eigentlich möchte ich von der Person Mutter Teresa oder/und dem Begriff distanzieren.
Для русскоязычных: информация этого поста содержится у меня в теме на сезоне здесь

 Ursprünglich war das Michou-Kleid, in das ich mich vom ersten Augenblick verliebt habe.
Auch meine Muse I.M. Paukshte hat so ein Kleid:-)
Ich hatte schon immer 2 Schwächen gehabt. Die eine Schwäche  hege ich für diese Art Streifen und die Andere für diesen Ausschnitt aus den 1960ern.

Als ich erfahren habe, dass das Kleid nicht mehr getragen wird, fragte ich Michou, ob ich das haben könnte.
Michou war so freundlich und hat mir das Kleid geschenkt.
Letztes Jahr kam ich leider nicht mehr dazu, weil ich sehr viel gearbeitet habe.
Als in diesem Jahr der Sommer kam, hab ich das Kleid rausgeholt und schnell umgeändert.
Die Linien habe ich direkt auf der Puppe frei Hand gezeichnet.
Die Position der Träger des Kleides bestimmen die Träger vom BH.
Gerade Träger versuche ich zu vermeiden. Denn die fallen entweder von den Schulter runter oder drücken mit einer Kante in die Schulter rein.
Ich konstruiere die Träger dann gemäß des Basisschnitts.


 Details: